Sternspitze (2497 m) - Karlhöhe (2218 m)



Wir waren am Freitag 30.1. auf der Sternspitze von St. Peter aus. Um nicht wieder entlang der langen Forststraße abfahren zu müssen, stiegen wir nach der Abfahrt zur Wansinghtt. zur Karlhöhe auf und fuhren anschließend über die Krangler ab. Mit Ski zurück bis St. Peter.

Am großen Südhang der Sternspitze war der Neuschnee schon wieder angefeuchtet aber noch sehr gut zu fahren (eine Mischung aus Pulver und Firn). Der oberste Abschnitt war windgepresst und verblasen (Harsch und Bruchharsch). Aufstieg zur Karlhöhe im Pulver - bei der Abfahrt zuerst Windharsch (tragend), ab der Krasserhütte feiner Pulverschnee ohne Windeinfluß. Zum Schluss auf der Straße (Schneefahrbahn) zurück nach St. Peter - alles fahrbar.

Es war ein herrlicher Tag an dem wir keiner Menschenseele begegneten.

Mehr auf meiner Homepage.

lG Andi
www.riesner.at

Autor: Andi Riesner
Datum: 30.01.2009
Saison: 08/09
Gebiet: Ankogelgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen