Nebeleck (2158m) - oder Losbichl einmal anders...



Eigentlich wollten wir uns mal das Nebeleck ansehen, doch leider gibt es bei der Route über die Schwab- bzw. Dürnkaralm Probleme mit der Jägerschaft. Der gute Mann der uns stoppte war zwar sehr höflich, aber naja... Wie auch immer, wir kehrten um und stiegen durch das kaum besuchte und wild-romantische Maurecktal auf. Doch der Preis für die schönen aber leider viel zu kurzen Pulverhänge ist der Hatscher über die oft sehr flache und vor allem lange Forststraße. Bei einem Meter mehr Schnee hätte man aber durchaus über breite Schläge abkürzen können. In Anbetracht der Massen die vom Filzmooshörndl auf den Losbichl strömten hatte diese Tour doch ihren eigenen Reiz.
Natürlich hätte man auch von dieser Seite den Gipfel des Nebelkecks erreichen können, doch auf Grund des in der sehr steilen Nordflanke vermuteten Triebschnees verzichteten wir darauf - bei sicheren Verhältnissen eine rassige Abfahrt!

lG Andi
www.riesner.at

Autor: Andi Riesner
Datum: 03.01.2009
Saison: 08/09
Gebiet: Radst

Neuen Kommentar hinzufügen