Karkogel (2087m)



Am Sonntag ging es wieder in das Großarltal. Vom Aschaustüberl über Aschlreit und die Hirschgrubenalm auf den Karkogel (auf manchen karten auch Karlkopf). Auf der gesamten Abfahrt feinster Champagner-Pulverschnee und genug Platz für eine eigene Spur! Nur in direkter Kammnähe leicht windgepreßte Stellen. Der Forstweg im unteren Waldabschnitt ist geräumt.

Auf grund der nördlichen Exposoition wird sich der Pulverschnee noch lange halten. Auch die Osthänge ganz unten waren perfekt!

 

lg Andi

http://www.riesner.at

Autor: Andi Riesner
Datum: 08.01.2006
Saison: 05/06
Gebiet: Radst

Neuen Kommentar hinzufügen