Gabler (3263 m)



Abschluss-Family-Tour wie jedes Jahr im Wildgerlostal. Aufstieg vom GH Finkau zur Materialseilbahn und mittlerweile fast schneefrei bis zur Zittauer Hütte (vier kleinere Schneefelder sind zu queren). Bei den Kogel wie immer sehr gut aufgehoben und auch für die Kinder immer wieder ein Erlebnis. Top Bewirtung. In der Früh auf den Gabler - Harscheisen (oder Steigeiesen) essentiell. Runter zum See und über Rosskarscharte auf den Rosskopf, von dort zurück mit Ski bis zum See. Dann Spielplatz.

Schnee: Ab 2600 m viel, gefühlt mehr als am 18.Mai, aber unten weniger als letztes Jahr am 30.Juni (da hatte der See sogar noch viel Eis). In der Nacht gut durchgefroren. Ab ca 2500 m glatt wie ein Babypopo und pickelhart. Richtung See dann Sommerfirnwellen. Am Tag davor bewölkt, Nebel. "Fußgänger" bis zu den Knie eingebrochen. Abfahrt bis See oder Moräne ca. 2100 m möglich. Im Mai ging es noch durch bis zur Materialseilbahn

Lawinen: Markante "Punkt"-Lawine noch vor dem Windkolk. Dürfte direkt nach den letzten Schneefällen runter sein. Zu späterer Stunde nicht zu unterschätzen. Im Mai war die gleiche Situation auf der Glatze zu beobachten.

Autor: Thomas Magauer
Datum: 24.06.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Reichenspitzgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen