Kreuzeck /2.204 m)



Anstieg über die Karteisalm auf den um 10 Uhr fast noch windstillen Gipfel.  Abfahrt ins Tappenkar mit leichter Pulver-Auflage in den windgeschützten Mulden.  Angesichts der zahlreichen glänzenden Windharsch-Glatzen in Richtung Glingspitze war leicht abzusehen, dass der Abfahrts-Skigenuss dort ein recht begrenzter sein würde.  Bei der zweiten Gipfelrast am Kreuzeck wehte dann am späten Vormittag bereits ein kräftiger W-Wind, sodass an ein Auffirnen auch auf den rein sonnseitigen Hängen - wie etwa hinunter zur Glettenalm -  nicht zu denken war.  In einigen nach NW schauenden Mulden oberhalb der Ragglalm fand sich nochmals Pulver für einige schöne Schwünge, bevor es über Mittereck und die - vorbildlich geräumte - Forststraße Pfalzwald zuletzt zu Fuß zurück zum heute stark frequentierten PP Halmoosalm ging.  Sehr stabile Verhältnisse auf der gesamten Tour. 

Autor: Albrecht Seer
Datum: 22.02.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Großarltal

Neuen Kommentar hinzufügen