Schwalbenwand, 2011m



Über Nacht hat es noch einmal 15cm kalten Pulverschnee an die Grasberge geschneit. Zur Schwalbenwand hoch liegt er locker und leicht, erst über der Gerlinger Alm merkt man den Windeinfluss, und auch nur an wenigen Stellen. Sogar ganz oben am Bergrücken liegt der Schnee noch pulvrig, nur am letzten Stück zum Gipfel ist es hart und verblasen.

Der Windeinfluss nimmt stetig zu, und auf der Dickalm wurde der Pulver schon ganz leicht angewärmt von der Sonne. Darum werden diese hervorragenden Schneeverhältnisse vielleicht nicht lange zu genießen sein.

Autor: uta Philipp
Datum: 30.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Pinzgauer Grasberge

Neuen Kommentar hinzufügen
klaus Petersik zu mit Meerblick01.02.2020

.....das schaut ja wirklich gut aus. Da lohnt sich die Anfahrt aus TS. So wie er ausschaut kommt in den nächsten Tagen noch etwas dazu. Freitag ist dann wohl der beste Tag.

Freundlichst klaus pet.