Wabnigspitz,2773 m



Als feine Alternative zum Zagutnig kann vom Dösental (Mallnitz) auch zum Wabnigspitz aufgestiegen werden. Dazu folgt man dem "Tiefen Tal" bis zur markanten Rinnenverzweigung, nimmt den linken Ast und erreicht eine Scharte. Von dieser kann über die steile S-exponierte Flanke (anfangs tiefer querend, im Rahmen der Abfahrt höher rücktraversierend) zum eindrucksvollen und einsamen Wabnigspitz aufgestiegen werden (Leichtsteigeisen). In Summe eine tolle Tour in eindrucksvollem Ambiente, derzeit bei perfekten Verhältnissen.

Autor: Zink Robert
Datum: 27.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Ankogelgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen