Geißkarkopf (2385m)



Selten gemachte Tour von Hofgastein/Laderding. Bis zur Laderdinger Alm ein Spurengemisch aus Ski, LL-Ski, Schneeschuhen, dann abrupt nichts mehr außer einer einzelnen Schneeschuhspur.

Schnee: Alles mögliche. Die an sich schönen Bauernwiesen unter der Alm haben so gut wie keinen Neuschnee abgekriegt und sind ähnlich ruppig zu fahren wie gestern am Tagkopf. Der mächtige Steiltrichter von der Alm bis zum Ausstieg beim Hörndl ist hingegen in einem genialen Zustand: Teilweise schon stark aufgebauter Pulver, schwer zu spuren. Oben am Ausstieg steilt es enorm auf . Die Abfahrt will also erst verdient werden. Das Gipfelschild ist weniger abgeblasen als sonst, aber trotzdem noch recht steinig, so haben wir am Kamm nach dem Hörndl Schluss gemacht.

Lawinen: Den Ausstieg aus dem Trichter sollte sich jede(r) selbst überlegen, ob er/sie sich drübertraut. Ich geb da keine Empfehlung ab.

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 21.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Gasteinertal

Neuen Kommentar hinzufügen