Varianten-Skitouren



Ein halber Meter kalter ungebundener Pulverschnee ist mit wenig Wind gefallen in den Hohen Tauern! Das heißt: Heute geht's steil und staubig!!!

Leider ist es im Kitzsteinhorn Skigebiet schon sehr verspurt, und darum muss man sich die unberührten Hänge heute erstmal verdienen. 

Zum Großen Schmiedinger hinauf und hinunter ist dann alles wie neu!

Und die Gaissteinrinne fahre ich voller Begeisterung gleich zweimal. Ja und beim 2. Mal ist schon 'ne Spur drin, - na sowas!?

Heute passen auch mal die Verhältnisse für den Tristkogel. Während nachmittags ganz oben an Wiesbachhorn und Kitzsteinhorn der Föhn drohende Schneefahnen an die Grate zaubert, ist es am Tristkogel noch windstill. Nur die allerletzten Meter zum Gipfel sehen windbehandelt aus, der eigentliche Gipfelhang hat aber noch ungebundenen lockeren Pulverschnee.

Trotzdem aufpassen heißt es bei den Abfahrten, weil die Felsen trügerisch eingeschneit sind. Und der halbe Meter Lockerschnee reicht nicht aus, die Ski davor zu schützen.

 

 

 

Autor: uta Philipp
Datum: 20.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Hohe Tauern

Neuen Kommentar hinzufügen
Ganahl Hannes21.01.2020

Diese tollen Bilder und dann nnoch der Text von Hölderlin dazu !!!!!  Fehlt nur noch die passende Musik zu den Bildern :-) . Uta, du bist schon eine universell begabte Frau! Danke!