Geigelstein -> Mühlhornwand -> Breitenstein



Von Schleching aus Geigelstein -> Mühlhornwand -> Breitenstein -> Schleching.

 

Aufbruch 8:15 Uhr, 5 min. tragen, dann kann angeschnallt werden. Sonnenseitig firn, im Schatten gesetzter Pulver, unterhalb von den Almen harte, bucklige Piste. Firnt den Tag über auch nicht auf. Fährt man eigentlich nur, damit man nicht laufen muss ;). Bei geringen Neuschneemengen ( kommendes WE ? ), Tretminengefahr vor allem nach unten raus.

 

zum Geigelstein:

Macht nur Sinn, wenn man die Runde macht so wie ich es gemacht habe, oder über das Platt abfährt. Für Abfahrt wie Aufstieg sind die Latschen zu wenig eingeschneit. Der Aufstieg durch die Latschen geht aber gut. Durchgehend mit Ski möglich.

 

zur Mühlhornwand:

Abfahrt gegen 11 Uhr wäre firntechnisch betrachtet besser gewesen. Ich war in etwa 1 h zu spät. Ging aber auch noch gut.

 

zum Breitenstein:

Letzte Woche Freitag bin ich die Rinne gefahren. Ging sehr gut. Kompakter, fester Schnee. Nicht eisig. Ich vermute an dem Zustand hat sich wenig getan. Heute habe ich die Abfahrt ausgefahren. Im Schattenbereich Richtung Wirtsalm, 3/4 der Abfahrt im Pulver, nach unten hin wird der Schnee mehr kompakter.

 

im Almenbereich:

dort wo die Sonne nicht hinkommt, kompakter, fester Schnee. Stellenweise eisig. Dort wo die Sonne hinkommt, Firn.

 

 

Autor: Helge Tschiedl
Datum: 15.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Chiemgauer

Neuen Kommentar hinzufügen