Korein



Der Klassiker als Geländesaisonstart. Nach Auftakt am Rossfeld zeigt sich: das Knie hält und daher ab ins Gelände.

Die Korein verspricht immer vollen Genuß, noch nie wurden wir enttäuscht. Bei der Einfahrt abseits des Trubels finden wir unverspurte Genüsse. Kurz unter dem Kamm ganz leicht eingeblasen, aber gut erkennbarer Triebschnee, im Wald lockerer Pulver, ohne Windeinfluss. Köstlich.

Entlang des Aufstiegswegs schon sehr zerfahren, auch wie wir abgefahren sind, sind noch immer sehr viele Leute im Aufstieg gewesen.

Autor: Daniela Kern
Datum: 29.12.2019
Saison: 19/20
Gebiet: Tennengebirge

Neuen Kommentar hinzufügen