Von der Birgkarstraße zum First.



Es gibt den feinsten Pulverschnee, also raus aus den Vierwänden, heute noch keine Spur zum First, bin nicht alleine, Spuren macht Mühe, in kurzen Intervallen wird unter den Männern gewechselt, die Damen im "Kielwasser" noch reichlich Luft für Geplauder. Das Wetter wechselhaft, Sonne und Nebel im Streit, leichter Schneefall (Wildschnee?), bei der Abfahrt verlässt uns die Sonne dann total , das Gleichgewichtsgefühl wird gefordert; schade um den herrlichen Pulver.

Autor: Walter Aschauer (Bergführer)
Datum: 28.12.2019
Saison: 19/20
Gebiet: Hochkönig

Neuen Kommentar hinzufügen
Walter Aschauer30.12.2019

Danke Heini für Kompliment, muss aber dazusagen, ich hatte einige "Spezialisten" dabei, es freut mich aber sehr, besonders von dir; wünsche gute Besserung.

Lechner Heini zu DSC0942929.12.2019

Lieber Walter, ich weiß, du bist kein Freund großer, öffentlicher Ehre, aber Ehre, wem Ehre gebührt: herzlichen Dank für die geniale Spur auf den First! "Die Aufstiegsspur ist die Visitenkarte des Skibergsteigers", liest man da und dort. Ich würde behaupten, diese Spur sagt mehr über dich als Persönlichkeit aus, als es so mancher wissenschaftiche Test vermag. Ich hatte dich fast den ganzen Aufstieg vor Augen. Gefühl und Gespür, rücksichtsvoll, harmonisch, vorausschauend, klug und intelligent, gefinkelt, gelassen und trotzdem immer mit einem konsequenten Zug nach oben. Auch wenn der Powder bei Sonnenschein heute traumhaft war, der Aufstieg in eurer Spur war nicht nur mit einer abklingenden Bronchitis ein ganz besonders wohltuendes Erlebnis! DANKE dir/euch Heini