Guglie di Val Popena - Forcella Popena



Ziel war einfach die Gegend bzw. die Schneelage zu erkunden und unsere nicht allzu hohen Erwartungen wurden mehr als nur erfüllt. Bereits ab dem Auto fanden wir eine, für diese Jahreszeit nicht übliche, geschlossene Schneedecke vor und ein Steinkontakt war überhaupt kein Thema. Im unteren Abschnitt fanden wir einen bereits tragfähigen Harschdeckel mit einer ca. 5cm frischen Pulverscghneeauflage vor. Beim Aufstieg mussten wir mehrere Lawinenkegel, welche aus den Südseitigen Wänden und Rinnen herunterführten, queren.

Mit zunehmender Höhe stieg auch die Schneehöhe merklich und in Kammnähe waren auch einige Triebschneepakete gut erkennbar, welche aber schon recht gut mit der Altschneedecke verbunden waren.

Speziell Nordseitig herrschen zur Zeit perfekte Bedingungen. Südseitig sieht man Speziell in sehr steilem Gelände immer wieder auch alte Risse welche besser zu meiden sind.

 

Autor: Dieter Robnig
Datum: 03.12.2019
Saison: 19/20
Gebiet: Cristallogruppe

Neuen Kommentar hinzufügen