Kopfkraxen



Von Scheffau/Jagerwirt (900) über die Kaiser Hochalm (1417) durchs Sonnensteinkar hinauf zur Kopfkraxen (2178).

Schneelage: Am Morgen alles sehr gut durchgefroren. Schnee reicht gerade noch bis zum Jagerwirt. Bis zum Steilhang am Ende des Sonnensteinkares war alles gut mit Ski begehbar. Dann bin ich auf Steigeisen umgestiegen (wie auch etliche andere). Im harten Harsch war damit ein entspanntes und relativ rasches Emporkommen möglich und man ersparte sich so manchen unsicheren Eiertanz. Erstaunlich, dass es Leute gibt, die nicht mal Harscheisen brauchen, aber Ausrutschen an der falschen Stelle und alles ist vorbei. Abfahrt um ca. 11:30 bei idealem Firn, unterhalb der Kaiser Hochalm schon etwas tiefer werdend, aber noch ordentlich fahrbar.

Lawinenbeobachtungen: Keine aktuellen. Stabile Bedingungen unter Beachtung der Tageserwärmung.

Wetter: Heiter bis leicht bewölkt, etwas dunstig, mild, windstill.

Sonstiges: Überschaubarer Andrang heute bei idealen Bedingungen. Die Kollegen im schattigen Schneekar konnten heute vom Firn nur träumen, die Abfahrtsgeräusche ließen es einem kalt den Buckel runterlaufen.

Autor: Klaus Einmayr
Datum: 31.03.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Wilder Kaiser

Neuen Kommentar hinzufügen