Mallnitzer Tauern (2445m)



Der Mallnitzer Tauern ist jener Sattel, in dem die Hagener Hütte steht. Wollten von dort eigentlich zum Greilkopf weiter, aber der kalte Nordsturm hat uns das Handtuch werfen lassen. Immerhin war's sonnig, auch schon was. AP: Parkplatz Jamnigalm. Von Mallnitz auf Mautstraße ins Tauerntal erreichbar (€ 4.-). 1.Zug Tauernschleuse 06:20h. Andrang: Drei Kärntner vor uns haben schon früher im Sturm umgedreht.

Schnee: Steinharter Schmelz- und Windharsch. Nur minimale, fingerdicke Triebschneelinsen, alles andere wird weggeblasen. Wenn sich der blöde Wind endlich einmal niederlegt, gibts hier aber schnell guten Firn.

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 28.03.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Tauern/Ankogel-Goldberggruppe

Neuen Kommentar hinzufügen
Nani Klappert29.03.2019

Lieber Manfred!

Na, das ist ja einmal eine gute Nachricht zu der todtraurigen Geschichte vom vorigen Jahr. Ich war an besagtem Tag wirklich sehr niedergeschlagen. 

Danke für die Rückmeldung. Tut gut. 

Liebe Grüße aus (derzeit) Gastein, Nani 

manfred morokutti zu Tragödie29.03.2019

Dank deines letztjährigen Berichtes bin ich an jenem Tag nicht ins Tauerntal gefahren. Wie ich dann später von einer in dem Winter bereits zum xten mal gegangen "hometour" heim fahr hör ich von dem Unglück unter der Jamnig Alm. Ich wäre zwar wahrscheinlich später als der verunglückte Einheimische an jenem Hang gewesen aber danke nochmal für die aufschlussreiche Bericht/Bilderstattung im Vorfeld, aufgrund derer ich an dem Tag entschieden hab nicht dort hinzugehen.