Kampenwand 1669 m



Zum sommerlichen Bergsteigen ist es vielen wohl noch zu früh, die Ski a halbe Stund tragen wohl einigen "noch" zu bled und für die Chiemgauer wohl mancher Orts auch schon zu spät ;). So war es ziemlich einsam auf der Kampenwand. Gefühlte 10 Skitourengeher habe ich wahrgenommen, die sich über das Gelände verteilt haben. Auf dem Gipfel war ich dann komplett alleine. Auf dem Pistengelände aufgefirnter Harsch, wunderbar zu fahren. Der Hang unterm Gipfel sehr hart. Die Ski habe ich dann auf den Rucksack geschnallt. Es war gerade noch so, dass man mit dem Skischuh stufen reinschlagen konnte. Andernfalls wären Steigeisen auch ned verkehrt gewesen.

Autor: Helge Tschiedl
Datum: 18.03.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Chiemgauer

Neuen Kommentar hinzufügen