Rund um den Jenner ...



und so. Mit Schneibstein am Samstag, Aufstieg zwischen Fagstein und Rotspielscheibe und diverse Pulversuche am Sonntag.

 

Der Zustieg vom PP Hinterbrand ist heuer deutlich anspruchsvoller als "normal", vor allem bei Vereisung und kurzzeitig sogar ausgesetzt. Der Geländerbau ist auch zu hinterfragen: Da wo man es nicht braucht, ist eins, da wo es sinnvoll wäre ist keins. Wers einfacher mag, kann die Straße aussenrum gehen.

 

Am Schneibstein Eisglasur. Die Sharks waren sichtbar, wenn man die passiert hatte, gabs sogar Pulverschwünge.

 

Am Sonntag einen Waldgankerlteil mit 500 Hm unberührtem Pulver. Die Frage war, darauf verzichten und weiter in Richtung Fagstein, oder ausnützen und dann wieder rauf zum Stahlhaus. Es wurde Variante 2. Auch bei der Abfahrt vom Stahlhaus gab es noch lohnende Pulvervarianten. Lästig war dann die am Sonntagabend erfolgte Räumung des Hohlwegs.

Autor: Andreas Zauhar
Datum: 24.02.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Berchtesgadener

Neuen Kommentar hinzufügen