Von der Gasthofalm über Gamsboden zum Wandfuß Rießlwand.



Von Autobahnraststätte Gasthofalm zurück in den Flachauwinkel und über Gamsboden zur Rießlwand. Angenehme Wetterverhältnisse, mäßig Wind, nicht sonderlich kalt, im schattigen Wald noch Reste von Pulverschnee. Bekannt als windiges Eck, meist großflächig Windharsch, ja, und so erleben wir das auch heute hier. Gleich oberhalb Lärchenhang durchwegs "Brettpulver", die Steigfelle haften zeitweise schlecht, Kraft in den Armen notwendig. Freilich, es ist wunderschön hier in diesem Winkel und daher haben wir trotzdem unseren Spaß. Beim Abfahren ist Zurückhaltung geboten, man fährt wie auf einer Waschrumpel.

 

 

Autor: Walter Aschauer (Bergführer)
Datum: 09.02.2019
Saison: 18/19
Gebiet:

Neuen Kommentar hinzufügen