Sittersbachtal



Eigentlich wollten wir zuerst auf die Hochfeldscharte , sind aber falsch gegangen - gerade weiter ins Tal - und haben dann umdisponiert.

Also zurückgequert und zuerst auf's Steintalhörnl, dabei haben wir im unteren steilen Teil eine unkonventionelle Variante durch eine Rinne genommen. Die Schneedecke hat einen sehr stabilen Eindruck gemacht, also haben wir uns zum weniger steilen Teil des Hanges hochgewühlt.

 

Ganz oben ist das Steintalhörnl stark abgeweht, mit mehr Geröll als Schnee an der Oberfläche. Man muss ein Stück vom Gipfel hinunter, bevor man halbwegs sicher losfahren kann. Der größte Teil des Hanges war sehr gut zu fahren, mit feuchtem Schnee und nur ein paar knusprigen Einlagen.

Das Steintal ist übrigens oben auch sehr abgeblasen, sieht nicht empfehlenswert aus.

 

Dann sind wir noch zur Hochfeldscharte hinauf, um auch die Pulverabfahrt auf der Schattenseite genießen zu können. Der Aufstieg war eine eisige Angelegenheit mit kaltem Gegenwind.

Autor: Georg Abler
Datum: 08.02.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Hochkalter

Neuen Kommentar hinzufügen