Rauschberg/Rossgasse



Zuerst am Anstieg zum Streicher, südseitig rundum und Abfahrt durch die Rossgasse.

Schnee/Lawinen: Anstieg schattseit etwa 30cm frischer leichter Pulver auf fester Regenkruste vom warmen Wochenende. Eine Lockerschneelawine (gar nicht mal so klein) relativ frisch über die Anstiegsspur, punktförmiger Anriss oben in den Streicher-Felsen, also kein Brett, aber die Regenkruste bildet einen sehr glatten Gleithorizont und...es ist rechts und links vom Lawinenstrich noch genug nicht entladenes Zeug übrig für eine Wiederholung. Hab weiter rechts neu eingespurt, hat aber nix genützt, schon die nächste Dreiergruppe hinter uns ist wieder über die Lawine gelatscht. Na ja, versucht hab ich's. Die Querung auf der Südseite schon stark angefeuchtet und die Regenkruste ist hier ganz weich. Rossgasse: Pulver noch sehr locker, aber (eh klar) schon sehr stark zerfahren, im unteren Teil noch ein paar zugeschneite Eisbrocken einer alten Lahn, da gibts immer wieder mal kleine Überraschungen.

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 06.02.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Chiemgauer

Neuen Kommentar hinzufügen