Schlenken, 1670m



Vom PP Zillreith über die Jägernase (NNW-Kamm) auf den Gipfel und Abfahrt über die Schlenkenalmen. Von der Halleiner Hütte anfangs über die Rodelbahn mit meterhohen Wänden. Auch wir heute im Alleingang unterwegs zum Gipfel und bei der Abfahrt auch wieder, was Seltenheitswert hat am Schlenken. Hochwinterliche Verhältnisse, viel lockerer Schnee im Wald und der Kamm stark überwechtet. Windstill am Gipfel und relativ gute Sicht. Am Schmittenstein ein mächtiger Gleitschneeanriß (süd). Die Schneequalitäten, ähnlich wie bei Thomas am Breitenstein, sehr verschieden von pulvrig bis windverpresst, dort wo der Wind sich austoben konnte auch Windgangln, aber alles saugut zu fahren. Die Schlenkenrinne wurde auch vielfach befahren, schaute aber ziemlich hart aus. Der Weg zum Wirt auf der Halleiner Hütte war ausgefräst und lawinensicher zum Glück, die Baumwipfel im nahen Umkreis aber leider auch fast alle abgerissen. Ein wilder Winter - und das ist erst der Anfang...

Autor: Annamirl Hufnagel
Datum: 21.01.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Osterhorngebirge

Neuen Kommentar hinzufügen