Bischlinghöhe Werfenweng



FREIER  SKIRAUM

Problem der Sicherungsmaßnahmen

Autor: Hans Neumayer (Bergretter)
Datum: 19.01.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Bischlinghöhe

Neuen Kommentar hinzufügen
Lechner Heini21.01.2019

Lieber Hans, auch ich sehe das Dauerblinken ähnlich kritisch wie du. Andererseits verstehe ich rein rechtlich die Liftgesellschaft und Kommissionen. Keine Lawinengefahr gibt es im Sommer. Auch bei einem 1ser gibt es in Werfenweng Potenzial für Lawinen ... man glaubt oft gar nicht, wo man dort überall Spuren sieht. Wann soll also das Blinklicht ausgeschaltet werden? Die Warntafeln sind Warntafeln und warnen den Pistenskifahrer, dass er sich in freies, unsicheres Gelände begibt und geben ihm keinen Hinweis oder ein "STOP" oder "GO" ... somit stehen sie den ganzen Winter über m. M. berechtigt an diesen Stellen.

Es wäre wohl der Wunsch vieler Skifahrer, ähnlich unserer gewohnten Fußgängerampeln zu Tagesbeginn, vielleicht online, die Verantwortung an die "Lawinenampel" an der Talstation abzugeben??

LGH