Rossfeld, 1554m



Die letzten Tage brav hinter der Ofenbank verbracht und die Winterspiele aus sicherer Entfernung vom Fenster aus beobachtet. Ganz ungefährlich ist das aber auch nicht, weil daheim unter die Weihnachtskekserl-Lawine zu geraten, ist auch ein Fitness-Gefahrenmuster – die Zuckerkristalle heften sich hinterhältig an die Hüften. Heute also der Selbstbefreiungsversuch. In Oberau/BGD (800 m) die eigene Parkbucht mit Allrad und Differential geschaffen, stand dem Winterzauber nichts mehr im Weg. Dichter Dauerschneefall. Die Sicht wurde zwar mit zunehmender Höhe schlechter und der Wind mehr, aber der Schnee war immer noch fluffig und man konnte am Rand der Piste nach Herzenslust lockerleicht in die Tiefen eintauchen. Beeindruckt haben dann im Aufstieg die herumliegenden abgerissenen Wipfel von nicht unerheblicher Größe. Auch auf den Pisten ist man nicht restrisikolos sicher, soviel wurde klar. Außerhalb der Waldzone, weiter oben hat der Wind den Schnee verpresst. Schneechaos-Montag: heute auf der üblichen Massentour ein seltener Einsamkeitsfaktor und sehr informativ, was der Wind mit den Schneemassen in mittleren Lagen so alles angerichtet hat. Heil und zufrieden zurück – manchmal ist´s einfach nur Glück !

Und daß es stets zur Stelle ist, das Glück, wo wir es brauchen, wünsche ich uns allen für diesen Tourenwinter !

Autor: Annamirl Hufnagel
Datum: 07.01.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Berchtesgaden

Neuen Kommentar hinzufügen