Heuberg



Vom PP oberhalb Walchsee (800) über die Wolfinger- und Hageralm auf den Heuberg (1603).

Schneelage: Der obere Skitouren-PP war heute nur mit guten Winterreifen und einiges an Schwung erreichbar, da die Straße schlecht geräumt und der Neuschnee schon etwas feucht war. Am PP nur ein Auto, sonst waren anscheinend heute alle Böller kaufen. Der Fahrweg durch den Wald hat ausreichende Schneeauflage (ca.10-15cm), die Schneehöhe nimmt rasch mit der Höhe zu. Oben hatte es ca. 40-60cm Pulver, die Einsinktiefe hielt sich aber in Grenzen. Nach ca. 15 Min. waren die beiden Vorläufer eingeholt, ab dann hieß es Spuren. Die Sicht war bei permanentem Schneefall nicht sonderlich gut, aber ausreichend. Bei dem Schnee braucht man auch gar nicht so viel zu sehen, denn man schwebte förmlich im Tiefschnee zu Tal (keine Steinberührungen).

Lawinenbeobachtungen: Im großen und ganzen ist die Neuschneedecke unterhalb der Waldgrenze ganz gut mit der Unterlage verbunden. Die letzte Neuschneeschicht (seit der Nacht) lässt sich jedoch in manchen steilen Bereichen auslösen, was ich kurz unterm Gipfel bei der Inspektion der Südrinne tat: die oberen ca. 20cm fuhren lautlos 200Hm den steilen Südhang hinab. Also Vorsicht.

Wetter: Starke Bewölkung mit permanentem Schneefall. Leichter W-Wind nur auf dem Gipfelrücken oberhalb des Sattels.Unterhalb ca. 1000m bei der Abfahrt schon wieder Pappschnee.

Autor: Klaus Einmayr
Datum: 31.12.2018
Saison: 18/19
Gebiet: Walchsee

Neuen Kommentar hinzufügen