Oberlercherspitze



Allgemeines, Route:

Aus irgendeinem Grund folge ich der Einbildung, dass die Mautstraße bereits ab 04.05.2018 offen ist. Nichts da! Beim ersten Tunnel ist der Schranken zu: Saisonbeginn 11.05.2018! Was jetzt? Die gut fünf Kilometer Straßenhatscher in Kauf nehmen? Radl ist keines im Auto, war ja in Erwartung einer offenen Straße auch nicht nötig, dieses mitzunehmen. Man lernt eben nicht aus (fürs nächste Mal). Also Skitragen bis zum Parkplatz beim Aufstieg ins Findelkar, dann noch bis 1800 m hinauf, wo die Ski angeschnallt werden können. Durchs Findelkar geht es sehr schön und lang hinauf auf den Gipfelgrat und in wenigen Minuten zu Fuß über den einfachen Grat zum Kreuz.

Wetter:

Anfangs wolkig, später aufheiternd, bald aber Hangnebel und einzelne Gipfel in Wolken, Hochalmspitze ist zu, hier auf der Oberlercherspitze immer wieder sonnig. Bei der Abfahrt im oberen Teil einfallender Nebel und dicke Suppe. Zum Glück habe ich die Spuren von fünf Vorgängern.

Schnee, Lawinen:

0,5 cm Neuschnee ab ca. 2800 m, darunter Sommerfirn. Geht sehr gut, weiter unten weicher Schnee, der sich bequem fahren lässt. Lawinengefahr gegen Null. Kritisch können die im unteren Teil unter der Schneedecke dahinrauschenden Bäche werden, eine Passage auf der Höhe von ca. 2050 m ist nur mehr rund 5 m breit und wird wohl bald wegbrechen, dann muss man ziemlich weit ausweichen, um in das Findelkar zu gelangen. Außerdem werden die schmalen Schneestreifen, die eine Abfahrt bis in den ebenen Boden auf 1800 m heute noch ermöglicht haben, bald der Vergangenheit angehören.

Sonstiges:

Bei gleichbleibend warmem Wetter für heuer keine echte Option mehr. Der Findelkarbach wird zunehmend zum Hindernis werden.

Die Kölnbreinspitze schaut, soweit vom Findelkar aus einsehbar, recht gut aus, ebenso das Petereck und der Hafner. Beide müssten über das Kölnbreinkar – Wastlkar noch zu machen sein.

Zusammenfassung:

Trotz langem An- und Abmarsch eine tolle Tour durch das riesige Findelkar.

Autor: Manfred Karl
Datum: 10.05.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Ankogelgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen
Hanke Manfred zu Anmarsch13.05.2018

Hallo Manfred, den langen Weg auf sich zu nehmen, tun sich nicht viele an, Respekt!  ... und ich hab mich gewundert, wo der Typ bloß sein Auto stehen hat ...

fg Hanke Manfred