Sonnkogel



AP: Leogang/Hütten, bei der Einfahrt in den Schwarzleograben. Beliebte Ausweichtour bei LLB 3. In alten Karten war das noch die Blechwand und der Sonnkogel war der Vormugel P.1530. In neueren Karten ist die Blechwand verschwunden und heißt nun Sonnkogel. Die Einheimischen nennen den Berg auch gern Wasserer Köpfei. Andrang: Ca. 15.

Schnee: Unten 20, oben 50cm auf kompaktem Untergrund, bis auf die letzten 50Hm windgeschützt und entsprechend ungebunden und schön locker, zum Schluss dann gebunden mit prompt gleich einem Brettabgang beim ersten Abfahrer. Für die geringe Steilheit des Mittelteils schon zu tief, man ist schnell stecken geblieben.

Lawinen: Harmloser Anstieg und trotzdem hats für eine Auslösung gereicht. Der Hang war aber nicht sehr groß (nur 20Hm), ist also nicht viel Material zusammengekommen, aber allemal genug, um die Aufstiegsspur zu überfluten.

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 29.12.2017
Saison: 17/18
Gebiet: Kitzbüheler Alpen

Neuen Kommentar hinzufügen