Antelao (3264 m)



Talstation in S. Vito di Cadore (1210 m). Aufstieg um 07:00 Uhr bis zu Rif. Scotter Palatini und von dort weiter über die schönen S/SW Hänge zur Forc. Piccola (kurze Abfahrt mit Fellen). Dann rauf in das gewaltige Antelao N-Kar. Im Kar rechts haltend bis auf ca 2500 m und mit Steigeisen direkt rauf auf das erste Dach. Schräg hinauf zur steilen Ausstiegsrinne (ca. 45 - 50 °) und über einen Absatz (ca. 2800 m) rauf auf "Le Laste". Dort mit Ski weiter bis zum Skidepot bei 3170 m. Mit Pickel und Steigeisen über den herrlichen Gipfelaubau zum Vorgipfel und rüber auf den König der Dolomiten (12:30 Uhr). Abfahrt über Le Laste bis zur Einfahrt Steilrinne und dort Ski ca. 20 HM in die Rinne getragen (alternativ kann sehr steil von rechts im Abfahrtssinn eingefahren werden - stürzen verboten, die andere Rinne hat derzeit zu wenig Schnee und ist zu schmal). Abfahrt bis zur unteren Rinne und dort nochmals 20 HM absteigen. Bei der Froc. Piccola Aufstieg bis zum kleinen Strommasten und von dort eine Traumabfahrt über die Firnhänge bis ins Skigebiet. Auf den fast leeren Pisten bis zum Auto.

Wetter: Abzug der Front und zunehmender Hochdruckeinfluss. Am Beginn heiter mit vereinzelten Nebelschwaden und Restbewölkung, ab 13:00 Uhr wolkenlos und AKW.

Leute: noch 4 Lienzer, 2 Bayer, 2 Ahrntaler unterwegs. Den Gipfel kann man bei dieser Tour in der Regel alleine genießen. Rif. Galassi dürfte zugänglichen Winterraum haben (?). 

Schnee: Beim Aufstieg bis ins N-Kar Harsch, im Kar alle Arten von Pulver. Perfekter Trittschnee in den Rinnen. Sehr gut zu stapfen. Le Laste etwas windbehandelt aber ebenso gut zu fahren. Steilstufen des Gipfelanstieges bei bestem Trittschnee. Markante Steilstufe vorm Vorgipfel von unten über Rinne umgehbar. Engstelle zum Hauptgipfel problemlos. Herrlicher Firn in den S/SW Hängen um ca. 14:00 Uhr.

Lawinen: eine alte Naßschneelawine in den S/SW Hängen nach dem Ref. Scotter Palatini. Sonst sehr kompakte Schneedecke und keine Beobachtungen.

 

Fazit: Eine lange Traumtour auf einen formschönen Gipfel, der wirklich alles zu bieten hat!!

Autor: Thomas Magauer
Datum: 26.03.2016
Saison: 15/16
Gebiet: Dolomiten - Cortina

Neuen Kommentar hinzufügen
Thomas Magauer15.04.2016

Servus Mathias, sorry, hab dein Kommentar erst jetzt gesehen. Wir haben nichts davon mitbekommen, ich kann es mir aber gut vorstellen. Vor allem der obere Teil des Kars hat gutes Potential dafür :-). Im Winter bei kalten Temperaturen wohl unproblematisch. LG Tommy

Matthias Steinberger zu Antelao (326...01.04.2016

Servus. Normalerweise ist der Normalweg wegen Steinschlag gesperrt. Habt ihr etwas mitbekommen oder gibt es sonst noch was zu beachten.  Danke für die Info. Gratuliere

Thomas Magauer27.03.2016

Danke Paul! Ja, ich kenne auch andere Bilder, mit weit mehr Schnee. Mussten bei der Abfahrt die Ski sogar zweimal abschnallen. Vor zwei Jahren konnte man, glaube ich, beide Rinnen durchfahren. Da gab es halt auch 4 m Extraschnee. Ansonsten in der Tat sehr eindrucksvoll und selektiv. LG Tommy

Rammelmüller Paul27.03.2016

schaut nach extrem wenig Schnee aus im Nordkar, da hab ich jetzt 2 mal hinschauen müssen :)

Gratuliere zu diesem Gipfel. Der Antelao zählt für mich zu den eindrucksvollsten Schitouren in den Dolomiten.