Ausrüstung:
 

Verschüttetensuchgerät (VS), Lawinenschaufel und Sonde sollten in Rucksäcken

von Tourengehern oder Freeriders nie fehlen. Wie wichtig diese "Kleinigkeiten" sind,

merkt man, wenn versucht wird, mit bloßen Händen nach Verschütteten zu graben: Keine Chance!

 

Ebenso wichtig ist rechzeitiges Üben mit dem VS. Das Funktionieren der Geräte soll vor jeder Tour bei allen Partnern kontrolliert werden, das Gerät vom Beginn bis zum Ende der Tour umgehängt und eingeschaltet sein. Wer eigenes Können der Lawinenrettung erst beim Unfall testet, wird mit Sicherheit böse Überraschungen erleben. Zum Schock kommt sehr rasch die Panik, die alles zusätzlich lähmt.