English Version english version


2020-01-19 2020-01-18 17:14:18 Kalte Neuschneeauflage (5-15cm), kammnah sind sehr kleine Triebschneeschollen entstanden Die stabile Altschneedecke hat eine kalte Pulverschneeauflage bekommen (5 bis 15 cm, in den Nordalpen und Hohen Tauern tlw. um 20 cm). Im kammnahen Steilgelände findet man kleinräumig dünne Triebschneepakete. Das Absturz- und Mitreißrisiko ist deutlich höher als verschüttet zu werden (Rutsche und kleine Lawinen sind vorstellbar). Mit der Sonne sind kleine Lockerschneelawinen (-stauber) aus dem Felsgelände möglich. mehr ...

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das primäre Lawinenproblem

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.
Lawinenproblem
Guenstige_Situation Günstige Situation
Altschnee Altschnee
Gleitschnee
Gleitschnee
Nassschnee
Nassschnee
Neuschnee
Neuschnee
Triebschnee
Triebschnee



Bild der Woche:

Klingspitz-Dramatik


neue Bilder:

Heute nur kurze Auflockerungen

Abfahrt zur Bürglhütte