English Version english version


2015-01-28 2015-01-27 16:11:17 Heikler, frischer Triebschnee in den Hochlagen Mit zunehmender Höhe steigendes Gefährdungspotential! Der störanfällige, frische Triebschnee in den Hochlagen ist bevorzugt in den kammnahen Sektoren Ost und Süd sehr störanfällig. Älterer Triebschnee (Sektoren N über O bis S) ist zudem noch ansprechbar und kann in eingewehten Mulden bis zu tiefer gelegenen Schwachschichten durchreißen. Deutlich günstigere Verhältnisse sind am ehesten in tiefer gelegenen windgeschützten inneralpinen Bereichen und in den Nockbergen anzutreffen. mehr ...

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.



Bild der Woche:

lawine 1


neue Bilder:

Dolomiten?

Shark no3