English Version english version


2016-11-12 2016-11-12 09:23:10 Triebschneesituation in den Hochlagen der Tauern und Nordalpen Neuschnee und Wind auf die Unterlage vom Wochenbeginn. Folge: Triebschneesituation in den Hochlagen der Tauern und Nordalpen. Schneebretter ober 2200 m schon bei geringer Belastung auslösbar. Gefahrenstellen in erster Linie dort, wo man derzeit den meisten Schnee findet: in eingewehten Geländeformen - Rinnen, Mulden - wo jetzt frischer Triebschnee abgelagert wird. mehr ...
Telefonische Beratung über die aktuelle Situation (zw. 2. Mai und 31. November 2016) unter 0662 8042 2170.

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das primäre Lawinenproblem

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.
Lawinenproblem
Guenstige_Situation Günstige Situation
Altschnee Altschnee
Gleitschnee
Gleitschnee
Nassschnee
Nassschnee
Neuschnee
Neuschnee
Triebschnee
Triebschnee



Bild der Woche:

unterwegs im Khumbu ...


neue Bilder:

Mandlwand

Ostflanke des Schußgrubenkogels