English Version english version


2016-06-03 2016-06-03 17:11:45 Spontane Junilawinen im Hochgebirge der Hohen Tauern Durch die feuchte Wärme nimmt die Lawinenaktivität im Hochgebirge der Hohen Tauern, dort wo es noch Rücklagen gibt, vorübergehend für ein paar Tage deutlich zu. Einige mittelgroße und einzelne große Lawinen vom Boden weg aus dem extremen Steilgelände sind möglich. Betrifft die Hohe Tauern, von etwa 2700 m aufwärts, vor allem den Nordsektor (aber nicht nur). Diese Lawinenaktivität kann sich je nach Wetter bis in Richtung 10. Juni ziehen. mehr ...
Telefonische Beratung über die aktuelle Situation (zw. 2. Mai und 31. November 2016) unter 0662 8042 2170.

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das primäre Lawinenproblem

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.
Lawinenproblem
Guenstige_Situation Günstige Situation
Altschnee Altschnee
Gleitschnee
Gleitschnee
Nassschnee
Nassschnee
Neuschnee
Neuschnee
Triebschnee
Triebschnee



Bild der Woche:

unterwegs im Khumbu ...


neue Bilder:

Loch

Ziel in Sicht