English Version english version


2017-12-15 2017-12-15 07:24:33 Eingewehte Leehänge meiden, sonst oft günstig Dort wo der Wind länger verfrachten konnte gibt es ein Triebschneeproblem. Dies betrifft kammnahe, sehr steile Leehänge der Richtungen NW-N-O-SW ab 1800m aufwärts. Die Gefahr ist MÄSSIG (2), in den Föhnschneisen und teilweise in den Nordalpen ober 2000m ERHEBLICH (3). Weiter ein kleines Thema: Sporadische Gleitschneelawinen aus extrem steilen Flächen. mehr ...

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das primäre Lawinenproblem

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.
Lawinenproblem
Guenstige_Situation Günstige Situation
Altschnee Altschnee
Gleitschnee
Gleitschnee
Nassschnee
Nassschnee
Neuschnee
Neuschnee
Triebschnee
Triebschnee



Bild der Woche:

Südföhn


neue Bilder:

best-1-5

"Es lockert auf"