Newsletter | als PDF als PDF

English Version english version



Lagebericht
Mo. 13.11.2017
update 13.11.17 17:42 (Bernhard Niedermoser)

Status-Update MO 13. Nov

Nachmittag

Vormittag

Der gleichmäßige Neuschnee der Vorwoche hat sich gesetzt. Hochalpin hat der Föhn am Wochenende in den Tauern verfrachtet. In den letzten 24 Stunden fielen ober 1600m 30 bis 50 cm, ober 2000m mit starkem Nordwestwind 40 bis 70 cm. Was bleibt: Mäßige Triebschneesituation ab 2300m aufwärts. Überschaubare Gefahrenpunkte in Rinnen und im steilen Nordsektor. Einige Gleitschneelawinen bis 2200 m auf steilen Grashängen. Ein Status-Update erfolgt bei einer markanten Verschärfung.

Gefahrenbeurteilung

> Hochalpin: Triebschneesituation. Oberhalb von etwa 2300 m war der Triebschnee heute labiler als unter 2300 m. Sprengversuche waren hier erfolgreich. Potenzielle Gefahrenpunkte gibt es in Rinnen und nordseitigen Steilhängen. Die Gefahrenstellen sind insgesamt noch überschaubar und bei Sicht gut zu erkennen..

> Unter ca. 2200 m: Gleitschneelawinen. Aus sehr steilen Grashängen gehen da und dort Gleitschneelawinen ab. Der Boden darunter ist noch warm und feucht. In den Gräben und Mulden sammelt sich teilweise Wasser, auch die Bäche führen noch reichlich Wasser..

Mit den täglichen Lageberichten wird erst begonnen, wenn es abseits der Skigebiete im freien Gelände ausreichend gut geht. Ein Status-Update erfolgt bei einer markanten Verschärfung der Lawinengefahr. .

Telefonische Beratung unter 0662-8042 2170 Newsletter abbonieren unter: http://www.lawine.salzburg.at/lagebericht/newsletter.html

Schneedeckenaufbau

Alpinwetter der ZAMG Salzburg

Tendenz





Suche Archiv