Lawinenauslösung Str. Kalkspitze, 25.02.2018 (Weißpriach)

Eine Gruppe geht von Obertauern aus auf die Steirische Kalkspitze. Der Bergführer legt die Spur dem Rücken entlang auf etwa 35 Grad Neigung im Gipfelhang.

 

Zwei Nachgehende verlassen zum Schluss die Spur. Gehen nach recht raus, auf die Kante zu und über den obersten Bereich einer eingewehten Rinne. Laut Schilderung geht der Erste der beiden mit starker Belastung (Ski fest in den kompakten Windharschdeckel stoßend) rauf, ohne dass sich etwas tut. Der Zweite geht drüber und belastet normal, löst dabei aber das kleine Schneebrett aus. Der Bruch erfolgt ca. 1,5 m oberhalb seiner Position um 13:45. Er wird mitgerissen, zieht den Airbag, wird nicht verschüttet und nicht verletzt.


Lawinentyp: Schneebrett, trocken
Anriss Seehöhe: 2400 m
Anrissmächtigkeit: 40 cm
Anrissbreite: 20 m
Länge: 70 m (geschätzt)
Steilheit beim Anriss: 40 Grad
Exposition: SW
Bruch: hartes Triebschneepaket bricht in der Altschneedecke, eher große Zusatzbelastung
Lawinengröße: 1-2 (kleine Lawine)

 

Lawinenproblem: TRIEBSCHNEEPROBLEM / ALTSCHNEEPROBLEM

Der Bruch des Triebschnees erfolgt vermutlich im darunterliegenden Altschnee. Schneearme Stelle mit Krusten und weichen, kantigen Schichten dazwischen als Bruchhorizont. Schneedeckenuntersuchung ausständig.

 

Details aus dem Lawinenlagebericht vom 25.02.2018:
Gefahrenstufe Niedere Tauern: Mäßig (2)
Besonders gefährdete Expositionen: S über W bis NO
Besonders gefährdeter Höhenbereich: > 2000 m
Beschreibung der Lawinensituation: Triebschneesituation
kein Tagesgang
http://www.lawine.salzburg.at/lageberichte/lb_2018-02-25_5.html?lang=de_GE


Beschreibung der Lawinensituation im LLB: ...... In hohen und hochalpinen Lagen bildet teils lebhafter Nordostwind frischen Triebschnee. Meist bleiben die Einwehungen kammnah und kleinräumig. Im Nord- und Westsektor gibt es noch älteren Triebschnee (SO-Wind am Donnerstag und Freitag) der insbesondere bei großer Zusatzbelastung auslösbar ist .... Ältere Triebschneepakete im Nord- und Westsektor, die meisten gibt es direkt am Hauptkamm, sind insbesondere noch mit großer Zusatzbelastung auslösbar. .....


WAS KANN JEDER MITNEHMEN und LERNEN: Es kommt selten vor, dass in einer stark belasteten Spur der Nachgehende mit normaler Belastung und Abstandhalten ein Schneebrett auslöst. Zeigt wie komplex der Auslösemechanismus in einem Hang sein kann. Vermutlich hat der Erste in der Altschneedecke schon einen kleinen (unbemerkten) Bruch erzeugt. Die nachfolgende Belastung hat es dann nicht mehr verkraftet.

 

Quelle: AEG Tamsweg (Sepp Walcher)

Autor: Bernhard Niedermoser
Datum: 27.02.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Niedere Tauern