Tagesaktuelle Informationen

Aktueller Lawinenlagebericht

Hauptproblem Gleitschneelawinen, sonst sehr günstig mit Tagesgang 18.02.2019

Spontane Gleitschneelawinen (tlw. groß) auf steilen Grasmatten unter 2400 m jederzeit möglich. Sonst sonnseitig zunächst sehr günstige Verhältnisse mit Harsch und später Firn. Ab dem späten Vormittag oberflächliche kleine und mittlere Nassschneelawinen aus extrem steilem Gelände. Nordseitig gesetzter Pulver und nur wenige Gefahrenstellen durch Schwachschichten im Altschnee. Auslösungen vor allem in schneearmen Geländeübergängen im hohen und hochalpinen Gelände möglich.
mehr ...

Tipps & News

SICHER AM BERG - mehr Tipps auch hier...

 

Tipp:

Neue Plattform LAWIS: mit dieser länderübergreifenden Infoschiene der Lawinenwarndienste Salzburg, Tirol und Steiermark - können am Handy Wetterdaten, Schneedeckenuntersuchungen und Unfallverortungen angesehen werden. Immer aktuell, überall konsumierbar… Eventuelle Lieblingsgebiete und Stationen können praktischer Weise übrigens als Bookmark abgelegt werden. Hier der Link ...
 

Bergrettung: Förder-Mitglieder der Bergrettung sind versichert!

Als Förderer/Förderin der Bergrettung (ab 28 Euro p. Jahr) übernimmt die Versicherung der Bergrettung alle Einsatzkosten - für Sie und Ihre Familie bzw. Lebensgefährten.
Dieses Angebot (inkl. Pisten- und Flugrettung) gilt WELTWEIT. Nähere Infos hier ...
 

FIS Pistenregeln

Die FIS-Regeln als Maßstab für sportgerechtes Verhalten des sorgfältigen und verantwortungsbewussten

Skifahrers und Snowboarders haben zum Ziel, Unfälle auf Ski und Snowboardabfahrten zu vermeiden.

Jeder Skifahrer und Snowboarder ist verpflichtet, sie zu kennen und einzuhalten.

 

Notrufnummer 112

  • weitere Notrufnummern:
    Rettung: 144
    Feuerwehr: 122
    Polizei: 133
    Bergrettung: 140
    Ärztlicher Notdienst: 141